DAV Sektion Allgäu Immenstadt Ortsgruppe Bad Wörishofen - Familiengruppe




Gemeinschaft                           Freude                Natur                 Bewegung


 

Tourenbeschreibung: zum hohlen Stein - eine Höhle

siehe Höhle bei den Schleierfällen

 
   
Kurzbeschreibung: Eine kurze nette Tour am besten geeignet für den Frühsommer oder Herbst – im Tal weidet im Sommer Jungvieh - wer da ein Problem hat...
 
Charakter: Über Wirtschaftswege dann etwas steiler hinab zur Höhle. Die Höhle selbst ist unproblematisch aber eindrucksvoll. Die Tour kann sehr variabel von der Ausdehnung gestaltet werden.
 
Ausgangspunkt: Ruchis Abzweig der Verbindung Sulzberg - Sonthofen
Schwierigkeit: kurze steilere Stelle, um die Höhle viel wegloses Gelände etwas Orientierungssinn sehr nützlich - die Rottach ist je nach Wasserstand mit Vorsicht zu geniessen
Dauer: zwei Stunden - bei entsprechender Fantasie lässt sich der Tag mit der Familie ausfüllen, es geht selbstverständlich auch schneller ;-)
 
Länge: ca. 3-5 km
 
Höhenunterschied: 80 Höhenmeter nach oben hin offen
Einkehr: die Wiese vor der Höhle lädt zur Rast in der Sonne
in der Höhle bitte keine Brotzeit, kein Müll etc.  denn dieser Lebensraum ist empfindlich
Lage: im Rottachtal versteckt - nicht leicht zu finden
 
Jahreszeitliche Besonderheiten: Im Sommer Weidebetrieb - im Winter oder zeitigen Frühjahr Eiszapfenbildung in der Höhle
 
Highlights und Attraktionen: na die Höhle - Lampen nicht vergessen
Abkürzungen/Fleißaufgaben: Variable Tour
Orientierung: nicht ganz einfach
Karte: Die Landesvermessungskarte „Kempten“ Maßstab 1:50.000
Internet: der hohle Stein: Der hohle Steint
Tipps: